Schneekanonen am Fichtelberg im Dauereinsatz

Oberwiesenthal.

In Sachsens größtem Skigebiet wird seit dem Wochenende dem Winter auf die Sprünge geholfen. Seit die Temperaturen unter den Gefrierpunkt gerutscht sind, laufen die Schneekanonen am Fichtelberg. 18 Schneekanonen und 100 Lanzen peitschen den Kunstschnee auf die Pisten und die Loipe in der Skiarena. Ziel ist es, dass bis spätestens 6. Dezember genügend Schnee auf den Hang geschossen wird, um wie geplant, am kommenden Wochenende mit einem dreitägigen Fest die Skisaison eröffnen zu können. Organisiert wird das Winter-Opening von der Gewerbeinitiative Oberwiesenthal.

Der Wetterbericht macht den Organisatoren zumindest Hoffnung. Am Dienstag soll es neben Dauerfrost auch natürlichen Schnee geben. Auch in den darauffolgenden Nächten sollen die Temperaturen deutlich im Frostbereich bleiben. Die künstliche Beschneiung ist ab minus drei Grad Celsius möglich. (fp)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...