OB-Wahl in Chemnitz: Schulze bei Umfrage deutlich vorn

Wie stehen am Sonntag die Chancen der verbliebenen Bewerber in der zweiten Runde der OB-Wahl? Eine repräsentative Erhebung der "Freien Presse" bietet ein aktuelles Stimmungsbild. Es zeigt auch: Längst nicht alle Wähler werden wohl den Empfehlungen der Parteien folgen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

1212 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 15
    1
    Windhose
    06.10.2020

    @neuhier: Mit dem "Rest" ist wohl DAS gemeint was Frau P. nach ihrer Wahl zur OB "zum Wohle von Chemnitz" vom Stapel lassen würde. Was die derzeitige Platzierung von Herrn Schulze angeht kann ich nur feststellen: Es gibt keine Wechselstimmung in Chemnitz. Man hat sich "eingerichtet".

  • 2
    2
    RingsOfSaturn
    06.10.2020

    Autocorrekt, ich meinte "die Zahlen im Kopf"

  • 2
    3
    neuhier
    06.10.2020

    @acals:Welcher Rest? Ich komme auf 100,.wenn ich die Prozente zusammen zähle.

  • 13
    2
    AmKuechwald
    06.10.2020

    @acals: Indem man dort schreibt, dass Hr. Faßmann bei ihr einen Posten in der Wirtschaftsförderung bekommt und man deshalb gleich Frau Patt wählen kann....

  • 8
    3
    RingsOfSaturn
    06.10.2020

    "Bei 500 Befragten liegt die maximale Fehlertoleranz bei 4,4 Prozentpunkten"

    Ich habe die Banken nicht mehr im Kopf, aber musste er nicht nach der Wahl erklären, warum die maximale Fehlertoleranz deutlich überschritten wurde?

  • 1
    13
    acals
    06.10.2020

    ... und was ist der Rest? ...

  • 10
    7
    acals
    06.10.2020

    Wieso muss, @amkuechwald, "... sich (Frau Patt) ... Wählerstimmen für Herrn Fassmann organisieren ..."?

    ich hab da ein "logistisches" problem zu verstehen was Sie meinen ...

  • 23
    2
    neuhier
    06.10.2020

    Nein, Schnorx, alle anderen haben zurück gezogen.

  • 18
    26
    Logistiker
    06.10.2020

    Schade, endlich die Chance auf Veränderung, zack wieder nur SPD oder CDU :(
    die Leute lernen es nie!
    Der "Parteilose" der ohne "Zwangsjacke" einfach für die Stadt da sein darf und will - bei 14%.

  • 2
    26
    Schnorx
    06.10.2020

    Fehlt da nicht ein Kandidat?

  • 32
    9
    AmKuechwald
    06.10.2020

    Frau Patts Vereinnahmungsversuch von Herrn Faßmann in ihrer Wahlpostwurfsendung, den FP gestern in einem kurzen Beitrag richtig gestellt hat - er möchte nicht unter Familie Patt tätig sein - finde ich höchst seltsam für eine seriöse Partei. Wenn Frau Patt das nötig hat, sich auf diese Weise die Wählerstimmen für Herrn Faßmann zu organisieren, kann der Rest nicht besser werden.

  • 43
    19
    DS91
    06.10.2020

    Schulze, ich hoffe eher auf eine progressivere OB für Chemnitz. Schulze bedeutet für mich Stillstand und kaum Haltung.