Nico Köhler verzichtet auf Kandidatur bei Chemnitzer OB-Wahl

Chemnitz.

Der stellvertretende Vorsitzende der AfD-Fraktion im Chemnitzer Stadtrat, Nico Köhler, verzichtet auf eine Bewerbung als Einzelkandidat bei den Oberbürgermeisterwahlen in diesem Jahr. Wie der 44-Jährige der "Freien Presse" sagte, werde er bei der Abstimmung im Juni nicht antreten. Köhler hatte nach der Kommunalwahl im vergangenen Jahr angekündigt, auch für den Posten des Stadtoberhaupts zu kandidieren. Beim Nominierungsparteitag der AfD Anfang Februar unterlag er allerdings seinem Mitbewerber Ulrich Oehme. Daraufhin war öffentlich darüber spekuliert worden, ob Köhler als Einzelkandidat antreten werde. Das ist auch ohne die Nominierung einer Partei möglich, allerdings muss der Bewerber dann die Unterschriften von mindestens 200 Unterstützern aus dem Stadtgebiet vorlegen. Diesen Weg wird Köhler nun nicht gehen. (su)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    11
    Mike1969
    02.03.2020

    Sehr Schade !!!!

  • 8
    38
    Interessierte
    01.03.2020

    Sympathischer Mann …..
    Aber ich werde nicht wählen gehen , mein Favorit ist nicht dabei .