Gewerbeansiedlung - TU gegen Baupläne der Stadtverwaltung

Aufgrund der hohen Nachfrage nach Gewerbeflächen im Stadtgebiet will die Verwaltung die Pläne für die Bebauung des Technologie-Campus an der Fraunhoferstraße ändern. So sollen sich auf einer drei Hektar großen Fläche an der Straßenbahn-Wendeschleife, bisher für die Technische Universität (TU) reserviert, künftig auch technologieorientierte Unternehmen ansiedeln können. Der Änderung des Bebauungsplanes soll der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss in seiner Sitzung am heutigen Dienstag zustimmen. Kritik an dem Vorhaben der Stadt kommt von der Uni. Die Entwicklungsmöglichkeiten der TU würden durch die vorgeschlagene Änderung des Bauplanes "nachhaltig beeinträchtigt", sagte ein Uni-Sprecher. Eine Zustimmung zur Änderung würde den Interessen der TU sowie der weiteren Entwicklung des Wissenschafts- und Wirtschaftsstandortes Chemnitz massiv zuwiderlaufen, heißt es weiter. Das Rektorat lehne deshalb die Planänderung nachdrücklich ab. Diese ablehnende Haltung sei der Stadt auch mehrmals mitgeteilt worden, betonte der Sprecher. (hfn/micm)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...