Werbung/Ads
Menü
Ortsauswahl


Chemnitz als persönlichen Wetterort festlegen (Anzeige links im Seitenkopf)

Das Wetter in Chemnitz heute und in den nächsten Tagen

Datum Donnerstag
19.10.2017
Freitag
20.10.2017
Samstag
21.10.2017
Sonntag
22.10.2017
Montag
23.10.2017
Wetterlage  
sonnig
 
wolkig
 
stark bewölkt
 
bedeckt
 
Regen
Temperaturen 11 bis 20° 12 bis 19° 10 bis 18° 7 bis 10° 7 bis 9°
Windrichtung
S-S-W

SW

SW

W-S-W

W-N-W
Windstärke Stärke 2 Stärke 3 Stärke 4 Stärke 4 Stärke 4
Niederschlags-
risiko
0 % 10 % 15 % 20 % 80 %
Niederschlags-
menge
0 mm 0 mm 1 mm 0 mm 2 mm

Das Wetter in Sachsen am 19.10.2017

Großwetterlage

Hoher Luftdruck sorgt über dem Südosten Europas noch für sonnenreiches und trockenes Wetter. Im Westen des Kontinents ist es dagegen ungemütlich. Tiefdruckgebiete schicken zahlreiche Wolken mit Regenfällen und Gewittern über die Britischen Inseln und Frankreich bis zur Iberischen Halbinsel und dem westlichen Mittelmeer. Die Regenwolken ziehen dabei langsam ostwärts.

Aussichten für die Region

Heute

Heute gibt es vielfach Sonnenschein und fast keine Wolken, und die Temperaturen klettern am Tage auf 17 bis 22 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 13 bis 9 Grad. Der Wind weht nur schwach aus südlichen Richtungen.

Morgen

Morgen kühlt sich die Luft in den Frühstunden auf 13 bis 9 Grad ab und erwärmt sich tagsüber auf 16 bis 22 Grad. Dazu ist es wechselnd wolkig, gebietsweise scheint die Sonne, und der Wind weht schwach bis mäßig aus südwestlichen Richtungen.

Biowetter

Die aktuelle Wetterlage verursacht sinkenden Blutdruck. Stoffwechsel und Durchblutung laufen verlangsamt ab. Wetterfühlige Menschen leiden häufig unter Kopfschmerzen und Migräneattacken. Das Leistungs- und Konzentrationsvermögen liegen unter dem persönlichen Durchschnitt. Auf den Straßen besteht wegen verlängerter Reaktionszeiten eine erhöhte Unfallgefahr.

 
powered by
powered by wetternet

 
 
 
 
 
 
Mehr Wetter
 
 
Wetterlexikon

Hochdruckgebiet

Darunter versteht man ein Gebiet mit relativ hohem Luftdruck (1020 bis maximal 1080 Hektopascal). Es wird auch als Antizyklone bezeichnet. In dessen Zentrum befindet sich der Hochdruckkern, der den größten Druckwert besitzt. Aus den unteren Schichten fließt aufgrund des Luftdruckgefälles zur Umgebung Luft aus dem Hoch in Richtung des tieferen Drucks heraus. Die Coriolis-Kraft bewirkt auf der Nordhalbkugel eine Ablenkung dieser Luftströme nach rechts, das bedeutet, der Wind weht im Uhrzeigersinn um das Hoch herum.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm