Werbung/Ads
Menü
Wetterübersicht
 

Das Wetter in Sachsen am 22.06.2018

Großwetterlage

An der Ostflanke von Irlandhoch Daryl gelangt mit stark böigen Nordwestwinden kühle Luft bis zum Baltikum und zu den Alpen. Damit sind von Skandinavien bis zum zentralen Mitteleuropa Schauer verbunden. Vom Balkan bis Nordwestrussland erstreckt sich teils intensiver Regen und Gewitter im Übergangsbereich zu sehr warmer Sommerluft weiter südlich und östlich.

Aussichten für die Region

Heute

Heute gehen gelegentlich Regenschauer oder Gewitter nieder. Dabei werden im Tagesverlauf 8 bis 17 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 10 bis 2 Grad ab. Der Wind weht mäßig bis frisch aus West.

Morgen

Morgen kühlt sich die Luft in der Früh auf 10 bis 3 Grad ab und erwärmt sich tagsüber auf 8 bis 16 Grad. Dazu ist es vielerorts bedeckt, gebietsweise regnet es, und der Wind weht mäßig aus westlichen Richtungen.

Biowetter

Die Witterung führt zu Kopfschmerzen und Migräne. Nach einem unruhigen Schlaf fühlt man sich häufig matt und abgespannt. Rheumatischen Beschwerden kann man mit Wärmebehandlungen begegnen. Dies kann zu einer Linderung führen. Aber auch Atemwegserkrankungen machen zu schaffen. Leistungs- und Konzentrationsvermögen werden durch die Wetterlage positiv beeinflusst.

 

powered by
powered by wetternet

 
 
 
Mehr Wetter
 
 
Wetterlexikon

Islandtief

Dieses Tiefdruckgebiet ist sehr häufig im Seegebiet von Island im Nordatlantik anzutreffen. Neben dem Azorenhoch ist es eines der großen Aktionszentren der Atmosphäre und für das Wetter in Mitteleuropa besonders von Bedeutung. Vor allem im Winterhalbjahr macht sich das Islandtief als stationäres und sehr ausgedehntes Tiefdruckgebiet bemerkbar. Eine ähnliche Bedeutung hat das Aleutentief über dem Nordpazifik für Nordamerika.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm