Frankenberger blicken nach oben

Der SV Barkas tritt bei der Nachwuchsarbeit aufs Gaspedal. Die Kicker aus dem Hammertal wollen künftig sogar ein Leistungszentrum in der Region werden, um Talente zu bündeln.

Frankenberg.

Gut, die beiden ersten Auftritte der Frankenberger D-Junioren-Fußballer nach der Winterpause waren nicht ganz so gelungen. Bei Abstiegskandidat Stahl Riesa II mühten sich die Schützlinge von Jens Tuschy und Danny Siegel zu einem 2:0 (Tore: Tom Kunze, Tyler Seidel), wobei man sich einem schwachen Gegner angepasst habe, so Co-Trainer Siegel. Dennoch habe das Spiel bei weitem nicht das widergespiegelt, was die junge Truppe des SV Barkas kann und in dieser Saison bislang geboten hat. Mit 26Punkten aus 14 Spielen (36:21 Tore) hat sich der Aufsteiger im Vorderfeld der Landesklasse Mitte etabliert, ist punktgleich mit den Teams auf den Plätze 4 und 5. Selbst das 1:7 in der Vorwoche beim Tabellendritten Fortuna Langenau ändere nichts daran, "dass die Mannschaft eine grandiose Saison spielt", sagt Jens Tuschy. Man werde den Barkas-Motor schon rechtzeitig wieder warm kriegen, so der Trainer schmunzelnd.

Die Erfolge der D-Junioren unterstreichen die gute Jugendarbeit, die der 1984 gegründete Verein in den vergangenen Jahren geleistet hat. "Die Truppe ist unser Aushängeschild", sagt Patrick Baumgart, der Jugendleiter der Abteilung Fußball. Der 25-Jährige, der zum Landesklasse-Team der Barkas-Männer gehört, übernahm nach einem personellen Umbruch vor zwei Jahren auch neben dem Platz Verantwortung. In dieser Saison habe der Verein erstmals wieder alle Altersklassen besetzen können - "und das komplett aus den eigenen Reihen". Damit sei Barkas einer von zwei Vereinen des Kreisverbandes, der von der A- bis zur F-Jugend komplett mit eigenen Teams im Spielbetrieb steht, so der Jugendleiter stolz.

Mit rund 200 Kindern und Jugendlichen macht der Nachwuchsbereich fast zwei Drittel der Abteilung Fußball aus. "Wir haben immer mehr Zulauf bekommen", erzählt Baumgart. Aktuell gebe es neun Jugendteams, so der 25-Jährige. Nach der D-Jugend möchte der SV Barkas mit weiteren Mannschaften auf Landesebene um Punkte kämpfen. Die B-Junioren, die in der Mittelsachsenliga mit zehn Punkten Vorsprung die Tabelle anführen, klopfen bereits an die Tür zur Landesklasse. In den Staffeln der A- und C-Junioren sind die Frankenberger auf Platz2 mittendrin im Titelrennen.

Auf die D-Junioren, die in der Landesklasse gegen den CFC II, Radebeuler BC, Dresdner SC, BSC Freiberg, Döbelner SC, Grimma, oder Fortuna Chemnitz auf dem Platz stehen, sei der ganze Verein stolz, sagt Patrick Baumgart. Die Erfolge seien das bislang beste Ergebnis der kontinuierlichen Nachwuchsarbeit.

Auch in Zukunft wollen die Verantwortlichen nichts dem Zufall überlassen. Man plane längst für die Saison 2018/19, sagt Co-Trainer Danny Siegel. Dafür will sich das Team auch verstärken. "Wir sichten talentierte Kids, die sich den Sprung in ein leistungsorientiertes Team zutrauen." In den zwei Wochen vor Ostern findet jeweils dienstags und donnerstags ein Probetraining auf dem Sportplatz im Hammertal statt.

Auch in der Fortbildung der Übungsleiter sieht Siegel einen Aspekt für den Aufwärtstrend. Drei weitere Nachwuchstrainer haben gerade eine Lizenz erworben. "Trainingsinhalt und die Spielleistungen haben sich dadurch erheblich verbessert", sagt der 41-Jährige.

Großes Ziel sei die Bündelung von Nachwuchstalenten in der Region. Vereine wie der JFV Elster-Röder oder die Kooperation zwischen Fortuna Langenau und Motor Brand-Erbisdorf nehme sich Barkas dabei als Vorbild, sagt Siegel. "Wir möchten ein Leistungsstützpunkt zwischen Chemnitz und Freiberg werden und hochwertigen Nachwuchsfußball auf Landesebene anbieten."

Sichtungstraining beim SV Barkas Frankenberg für D-Junioren (Jg.2006/2007): 20., 22., 27. und 29. März, 16.30 Uhr auf dem Sportplatz im Hammertal in Frankenberg; Anmeldungen unter 0162/9705566 oder per E-Mail: svbarkas1984@gmail.com

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...