Fronten geklärt

Der TSV Falkenau gewinnt das Ortsderby beim TSV Flöha mit 3:2 und zieht am Stadtrivalen in der Tabelle vorbei.

Flöha.

Die Fußball-Kräfteverhältnisse in der Stadt Flöha sind seit gestern geklärt. Denn der TSV Falkenau gewann beim Stadtrivalen TSV Flöha 3:2 (2:1), stockte dadurch sein Punktekonto auf 23 Zähler auf und liegt nun auf dem 6. Tabellenplatz. Flöha (22 Punkte) rutschte hingegen auf den 8. Rang ab.

"Insbesondere wegen der Leistung in der zweiten Halbzeit will ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Aber es ist unübersehbar, dass es vielen meiner Spieler an den konditionellen Grundlagen fehlt. Nach 60, 70 Minuten sind einige Akkus alle", sagte Flöhas Trainer Steffen Bergmann. Bereits in der 10. Minute brachte Simon Klömich die gut organisierten Falkenauer 1:0 in Front, Spielertrainer Rico Thomas erhöhte in der 24. Minute auf 2:0. Kurz vor dem Pausenpfiff verkürzte Tom Göckeritz vom Elfmeterpunkt auf 1:2. "Nach dem Wechsel war es praktisch ein Spiel auf ein Tor, denn wir wollten unbedingt ausgleichen", berichtete Bergmann. Das 2:2 fiel schließlich nach einer reichlichen Stunde durch Göckeritz erneut per Strafstoß. "Aus meiner Sicht waren beide Elfer für uns berechtigt", sagte der Flöhaer Coach. Als die Gastgeber auf dem Kunstrasenplatz des Auenstadions alles nach vorn warfen, startete Falkenau einen Konter, den Matthias Keller eine reichliche Viertelstunde vor Schluss zum Endstand erfolgreich vollendete. (kbe)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...