Oldie fährt nochmals aufs Podium

Snowboard: Holze gewinnt bei Meisterschaftstour

Freiberg.

Snowboarder Henry Holze hat sich neben seinem Filmprojekt für die Kampagne "So geht sächsisch" auch erfolgreich im Wettkampfzirkus zurückgemeldet. Der Freiberger (Foto) nahm im thüringischen Heubach an einem Wettbewerb der Internationalen Deutschen Snowboardmeisterschaft teil. "Dort gab es in diesem Jahr mit der Allstars-Kategorie eine separate Wertung für erfahrene Snowboarder jenseits der 25", erzählt der 40-jährige Holze.

Die aus dem gesamten Bundesgebiet angereisten Teilnehmer hatten in der Qualifikation 90 Minuten Zeit, "um möglichst viele technisch anspruchsvolle Läufe auf dem Parcours zu absolvieren", so der Freiberger. Holze entschied sich aufgrund des weichen Schnees für mittelschwere Sprünge, um sturzbedingte Punktabzüge zu vermeiden. Und diese Taktik sei aufgegangen, freut sich der Diplom-Kaufmann. Holze führte bereits die Qualifikation an und stand im Finale der besten Fünf. Dort trafen die besten Fahrer der Altersklasse U 25 und der Allstars-Kategorie aufeinander, wobei sich der Freiberger mit zwei sauberen Läufen den Gesamtsieg sicherte.

"Dass ich es noch einmal aufs Podium bei der Deutschen Meisterschaftstour schaffe, hätte ich nicht gedacht", strahlt Henry Holze. "Aber es lief wirklich rund." (hho)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...