Werbung/Ads
Menü
Erfolgreiches Debüt: Manuel Jaenicke-Rößler hat beim 22. Internationalen Schwimmcup im dänischen Esbjerg drei Medaillen gewonnen, darunter Gold über 25 Meter Schmetterling. Für den 13-Jährigen war es der erste Start bei diesem Mammutwettkampf an der Nordseeküste.

Foto: Mirko Seifert

Schnelle Schmetterlinge

Die jungen Aktiven des SSV Freiberg haben in Dänemark 19 Medaillen aus dem Becken gefischt. Zudem triumphierten sie bei einem der weltgrößten Schwimmwettbewerbe in der Gesamtwertung.

Von Steffen Bauer
erschienen am 16.05.2018

Freiberg. Katja Gorzolla ist wieder einmal glücklich und zufrieden. "Das waren drei tolle Tage", strahlt die Trainerin des SSV Freiberg nach der Rückkehr vom 21.Internationalen Schwimmcup im dänischen Esbjerg. Bei einem der weltgrößten Schwimmwettbewerbe durften sich die Freiberger mit dem Team Westsachsen über den mittlerweile dritten Sieg in der Gesamtwertung freuen - zu dem die Sportler des SSV erneut nicht unerheblich beitragen konnten, berichtet Katja Gorzolla stolz. 17 Einzelmedaillen fischten ihre Schützlinge im "Svømmestadion Danmark" aus dem Becken. Dazu kamen zahlreiche Finalteilnahmen, und auch in zwei siegreichen Staffeln waren die Freiberger vertreten.

"Wir hatten dem Event in diesem Jahr alles untergeordnet", sagt die Trainerin der Freiberger Leistungsriege. "Doch es hat sich gelohnt." Zehn Monate habe sich die Wettkampfgruppe auf den internationalen Höhepunkt vorbereitet. Für die Leistungsträger standen vier Trainingslager auf dem Programm (unter anderem in den Osterferien auf Zypern), ehe das Team zu Himmelfahrt nach Jütland an die dänische Nordseeküste aufbrach. Bis Sonntagabend gingen mehr als 100 Rennen über die Bühne, am Start waren knapp 90 Vereine aus Dänemark, Deutschland, Polen, Österreich, Schweden und den Niederlanden.

Erfolgreichste SSV-Sportlerin war einmal mehr Laura Wilsdorf. Die 13-Jährige dominierte die Brustdistanzen ihrer Altersklasse und schlug über 25, 50 und 100 Meter jeweils als Erste an. Zu den drei Goldmedaillen kam noch Silber über 200m Freistil. Laura sei ein bisschen mit Wut im Bauch geschwommen, erzählt Katja Gorzolla. "Im Vorjahr war sie in Topform, verletzte sich aber kurz vor der Abfahrt und erlebte das Wettkampfgeschehen nur auf der Tribüne mit", so die SSV-Trainerin. Diesmal habe sie zeigen können, was sie drauf hat.

Ebenfalls eine Erfolgsgeschichte schrieb Manuel Jaenicke-Rößler, der nach seinem Wechsel vom Dresdner Stützpunkt nach Freiberg erstmals mit an die Nordsee fuhr. Am ersten Finalabend musste der 13-Jährige aber den eigenen Nerven Tribut zollen. "Manuel konnte bei seinem ersten Finalstart über 50 Meter Rücken nur mit Glück eine schwere Verletzung vermeiden", berichtet Katja Gorzolla. Ihr neuer Schützling ließ sich jedoch nicht beirren und durfte einen kompletten Medaillensatz mit nach Hause nehmen: Bronze über 50m Freistil, Silber über 25m Rücken und zum Abschluss Gold im Schmetterlingssprint (25 m).

Auch Bente Peuker zeigte Sprintqualitäten. Sie habe sich mit dreimal Bronze wenige Tage vor ihrem 14.Geburtstag einige vorfristige Geschenke auf den Tisch gelegt, so die Freiberger Trainerin. Weitere Medaillen für den SSV gab es durch Peter Weigelt (2 x 3.), Emily Langer (3.), Nicola Grebe (1./3.) und Patric Bierwagen (2./3.). Viktoria Trommer schwamm mit Freistilstaffel der Damen zu Gold, während Peter Weigelt und Emily Langer in der siegreichen Schmetterlings-Staffel der Westsachsen (8 x 25 m) standen.

"Aber auch die anderen, die nicht aufs Podest klettern konnten, haben sich unheimlich gesteigert", lobt Katja Gorzolla. Bei Alexander Trommer, Angelina Motylenko, Mileen Schmieder und Judith Jaenicke-Rößler seien regelrechte Schallmauern gefallen. Angelina Motylenko (200m Rücken) und Alexander Grösel (200 m Freistil) sorgten zudem für neue Vereinsrekorde.

Nach der gelungenen Vorbereitung habe an den drei Tagen in Dänemark alles gepasst - "fast schon zu perfekt", so die SSV-Trainerin mit einem Schmunzeln. Jetzt wartet noch eine Zugabe: Mit Laura Wilsdorf und Ilja Sukhanov (15) haben sich zwei ihrer Schützlinge für die deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin qualifiziert. (mit goja)

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 22.05.2018
Frank Rumpenhorst
Bilder des Tages (22.05.2018)

Abhängen, Donnerwetter, Kunstsprung, Keine guten Aussichten, Land unter, Sonnenschein in der Hauptstadt, Gestrandeter Wal ... ... Galerie anschauen

 
  • 22.05.2018
Marcel Schlenkrich
B 173 bei Freiberg: Motorradfahrer landet im Graben

Ein Motorradfahrer hat am Pfingstmontag gegen 18 Uhr bei einem Unfall auf der B173 zwischen Oberschöna und Freiberg schwere Verletzungen erlitten. ... Galerie anschauen

 
  • 21.05.2018
Patrick Pleul
Bamf weist in Asyl-Affäre Vertuschungsvorwurf zurück

Berlin(dpa) - In der Affäre um unzulässig ausgestellte Asylbescheide weist das Bundesflüchtlingsamt Vorwürfe zurück, die Aufklärung verschleppt oder etwas vertuscht zu haben. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 21.05.2018
Jochen Lübke
Bilder des Tages (21.05.2018)

Motorradsegnung in der Schweiz, Spielball der Natur, Dreckschweinfest in Hergisdorf, Protest in Pink, Vulkanausbruch, Hoch zu Ross, Umstrittener Sieg ... ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm