Umfrage: Erneut dürfen die „Freie Presse“-Leser über die Sportler des Monats in Mittelsachsen abstimmen. Fünf Kandidaten stehen zur Wahl. Die Abstimmung läuft bis Dienstag, 18 Uhr. Das Ergebnis dieser Abstimmung wird mit der TED-Abstimmung addiert.

Erneut dürfen die „Freie Presse“-Leser über die Sportler des Monats in Mittelsachsen abstimmen. Fünf Kandidaten stehen zur Wahl. Die Abstimmung läuft bis Dienstag, 18 Uhr. Das Ergebnis dieser Abstimmung wird mit der TED-Abstimmung addiert.

Ergebnis

Gesamte Stimmenanzahl: 743


Monique Schramm von der Schützengilde zu Brand 1835: Bei der Landesmeisterschaft in Leipzig sicherte sich die 26-jährige Sportschützin mit 520 Ringen den Titel mit der Pistole. Es ist bereits ihre zweite Goldmedaille bei sächsischen Meisterschaften in diesem Jahr. Schon im Frühjahr hatte sich die Mittelsaidaerin mit der Luftpistole sächsisches Gold erkämpft.

61.51%

Ü 50-Fußballer der SpG Neuhausen/Cämmerswalde: Im dritten Anlauf beim Ü-50-Cup des DFB ist den Erzgebirgskickern der große Wurf gelungen. Sie wurden in Saarbrücken Deutscher Meister ihrer Altersklasse. Der Sachsen- und Nordostdeutsche Meister spielte vor allem am zweiten Tag famos auf und sicherte sich den Titel. Die Spieler kommen aus Neuhausen, Freiberg, Marienberg, Bobritzsch, Burkersdorf und Langhennersdorf und spielen seit fünf Jahren zusammen.

14.8%

Leichtathletin Anne Weigold von der LG Mittweida: Bei den Deutschen U 20-Meisterschaften in Mönchengladbach lief die 18-Jährige über 100 m Hürden zu Silber – trotz eines ziemlich verpatzten Laufes. Die nationale Meisterin in der Altersklasse U 18 aus dem vergangenen Jahr lieferte bei drei Läufen binnen drei Stunden einen großen Kampf und belohnte sich mit Silber.

14.54%

Enduro-Pilot Eduard Hübner aus Penig: Der Peniger hat sich als einziger deutscher Starter in der Enduro-Weltmeisterschaft etabliert. Der 28-Jährige, der im Frühjahr von Sherco auf eine Yamaha wechselte, fuhr bei den Läufen in Finnland und Schweden viermal unter die besten Zehn der Klasse E 1. In der Gesamtwertung ist Hübner vor dem Saisonfinale Elfter.

7.4%

Sommerbiathlet Frank Anschütz von der Schützengilde zu Brand 1835: Der 60-Jährige schaffte es bei den Deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon in Altenberg auf Platz 6 im Massenstartrennen und sorgte damit zugleich für die beste Platzierung der sächsischen Mannschaft. Im Sprint wurde Anschütz, zweifacher Deutscher Meister von 2015, Neunter, wobei die Anstände zur Spitze nur gering sind.

1.75%