Polen nur mit Remis gegen Island

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Posen (dpa) - Weltfußballer Robert Lewandowski ist mit der polnischen Nationalmannschaft im letzten Härtetest vor der EM nur zu einem Teilerfolg gekommen.

Die Mannschaft von Trainer Paulo Sosa trennte sich in Posen mit einem 2:2 (1:1) von Island. Polens Rekordtorschütze Lewandowski, der zuletzt beim 1:1 gegen Russland noch geschont worden war, blieb ohne Torerfolg und wurde in der 81. Minute ausgewechselt.

Albert Gudmundsson (26. Minute) und Birkir Bjarnason (47.) hatten die Isländer zweimal in Führung gebracht. Doch Piotr Zielinski (34.) und der für Lewandowski eingewechselte Karol Swiderski (88.) glichen jeweils aus.

Polen startet am nächsten Montag (18.00 Uhr) gegen die Slowakei in St. Petersburg in die EM. Die weiteren Gruppengegner sind Spanien am 19. Juni und vier Tage später Schweden. Island hatte sich nicht für die Endrunde qualifiziert.

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €
Neu auf freiepresse.de