Augsburg benennt Tribüne nach 1954er-Weltmeister Biesinger

Fußball-Bundesligist FC Augsburg wird zu Ehren seiner 2011 verstorbenen Vereinsikone Ulrich Biesinger eine Stehplatztribüne im Stadion umbenennen. Dies teilte der Klub nach einem Votum der FCA-Mitglieder am Mittwoch mit. 95 Prozent von ihnen stimmten für die Umbenennung der entsprechenden Zuschauerränge in "Ulrich-Biesinger-Tribüne".

"Das Abstimmungsergebnis spricht eine mehr als eindeutige Sprache. Wir freuen uns, dass unsere Fans und die FCA-Mitglieder Uli Biesinger mit der Benennung würdigen möchten", sagte FCA-Geschäftsführer Michael Ströll. Die Tribüne wird beim ersten Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach am 1. September (15.30 Uhr/Sky) offiziell eingeweiht.

Biesinger, der bei der WM 1954 ohne Einsatz Weltmeister geworden war, lief in zehn Saisons für den FCA auf und erzielte 121 Tore in 222 Spielen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...