Außerordentliche Kündigung: Wolfsburg trennt sich von verschollenem Hinds

Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat sich mit sofortiger Wirkung von Offensivspieler Kaylen Hinds getrennt. Der 20 Jahre alte Engländer war wochenlang unerlaubt vom Training ferngeblieben und erhielt nun eine außerordentlichen Kündigung seines bis 2020 gültigen Vertrags. Zuvor war Hinds bereits mit einer Geldstrafe und einer Abmahnung belegt worden.

"Er ist seinen vertraglichen Pflichten trotz mehrfacher Aufforderung nicht nachgekommen. Ein solches Verhalten tolerieren wir nicht", sagte VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke. Hinds war im vergangenen Jahr vom FC Arsenal nach Wolfsburg gekommen. Für die Wölfe absolvierte er ein Bundesliga-Spiel sowie eine Partie im DFB-Pokal.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...