Bayerns Weltmeister Tolisso erleidet Kreuzbandriss

Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München hat nach Kingsley Coman den nächsten französischen Langzeitverletzten zu beklagen. Weltmeister Corentin Tolisso erlitt im Bundesligaspiel gegen Bayer Leverkusen (3:1) nach einem unglücklichen Zweikampf mit Kevin Volland in der 38. Minute einen Kreuzbandriss im rechten Knie. Dies bestätigten die Bayern am Samstagabend. Tolisso wird mehrere Monate ausfallen.

Auch Rafinha wird dem Rekordmeister laut der Klub-Mitteilung vorerst fehlen. Beim Foul des Leverkuseners Karim Bellarabi, der dafür die Rote Karte sah, erlitt der Brasilianer eine Innenbandverletzung im Fuß.

Tolisso war nach der WM-Endrunde als letzter Bayern-Spieler ins Training eingestiegen und in dieser Saison bislang nur zu zwei Kurzeinsätzen gekommen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...