Bericht: Kampl hat 60-Millionen-Ausstiegsklausel bei Leipzig

Leipzig (dpa) - Leistungsträger Kevin Kampl soll einem Bericht der «Leipziger Volkszeitung» (Dienstag) zufolge eine Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro in seinem Vertrag bei RB Leipzig haben. Demnach könnte der 28 Jahre alte Slowene den Tabellenvierten der Fußball-Bundesliga bei einem entsprechenden Angebot in diesem Sommer auch vor Ablauf seines Vertrags verlassen.

Die «Bild»-Zeitung hatte im vergangenen Jahr von einer Klausel in Höhe von 40 Millionen Euro berichtet. Der Vertrag des Mittelfeldspielers ist bis Ende Juni 2021 gültig. Kampl war 2017 von Bayer 04 Leverkusen nach Leipzig gewechselt.

Er litt zuletzt unter Zehenschmerzen und konnte nur individuell trainieren. Am Dienstag stieg Kampl aber wieder ins Lauftraining ein. Ob er bereits für das Testspiel am kommenden Samstag in der Red Bull Arena gegen den türkischen Meister Galatasaray Istanbul oder am Sonntag auf dem Trainingsgelände gegen den Wolfsberger AC, Tabellenvierter der österreichischen ersten Liga, infrage kommt, wird sich zeigen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...