Darmstädter Stadion wird nach der Saison wieder umbenannt

Das altehrwürdige Stadion am Darmstädter Böllenfalltor wird zur kommenden Saison wieder umbenannt. Der Name der Heimspielstätte des Fußball-Bundesligisten Darmstadt 98 war vor dieser Spielzeit in Gedenken an einen verstorbenen Kult-Fan der Lilien vom "Merck-Stadion" in "Jonathan-Heimes-Stadion" geändert worden.

Das Pharmaunternehmen Merck, welches die Namensrechte des Stadions seit 2014 besitzt, verzichtete für die aktuelle Saison auf den Titel. Merck will damit des an Krebs verstorbenen Heimes gedenken und die Aufmerksamkeit auf die von ihm gegründete Stiftung "Du musst kämpfen" lenken.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...