DFL reagiert auf Kritik am Videobeweis

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) reagiert offenbar auf die Kritik am Videobeweis. Wie die Sport Bild (Mittwochausgabe) berichtet, sollen in der kommenden Saison kurze Textblöcke auf den Videowänden den Zuschauern das Geschehen erklären. Die Video-Assistenten im Kontrollzentrum in Köln bekommen als Hilfe kalibrierte Abseitslinien. Die DFL und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) befinden sich laut Sport Bild in den finalen Gesprächen.

Die Informationen für die Zuschauer hatten bei der WM in Russland zum Erfolg des Videobeweises beigetragen. Die virtuellen Abseitslinien hatte die DFL zu Beginn der vergangenen Saison getestet, allerdings nach technischen Problemen wieder abgeschafft. Die Bundesligasaison 2018/19 beginnt am 24. August mit der Partie des Meisters Bayern München gegen die TSG Hoffenheim.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...