«Keine Anfragen»: RB-Sportchef rechnet mit Werner-Verbleib

Leipzig (dpa) – Sportdirektor Markus Krösche von Fußball-Bundesligist RB Leipzig rechnet weiterhin fest mit einem Verbleib von Nationalspieler Timo Werner.

«Es gibt bisher keine Anfragen für ihn. Also gehe ich davon aus, dass er nächstes Jahr bei uns ist», sagte Krösche der «Bild»-Zeitung. Werner besitzt für den kommenden Sommer eine Ausstiegsklausel in seinem bis 2023 laufenden Vertrag. Dem Vernehmen nach liegt diese bei etwa 60 Millionen Euro. Zuletzt hatte angeblich der FC Liverpool sein Werben um Werner intensiviert, der Stürmer schwärmte von der Premier League und Trainer Jürgen Klopp.

Krösche glaubt, dass viele europäische Top-Klubs aufgrund der Coronavirus-Pandemie weniger Geld für Transfers ausgeben werden. «Es hängt viel davon ab, wie sich der Transfermarkt entwickelt und ob die Ligen alle ihre Meisterschaften zu Ende spielen können», betonte der RB-Sportchef. Er geht davon aus, dass sich der Transfermarkt nachhaltig verändern wird. «Die ganz großen Summen werden nicht mehr möglich sein. Für die Top-Spieler werden immer gewisse Beträge gelten. Aber für die durchschnittlichen Spieler werden sich die Zahlen verändern, was die Ablösen und Gehälter angeht», sagte Krösche.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.