Selke nach Pneumothorax erfolgreich operiert

Angreifer Davie Selke von Fußball-Bundesligist Hertha BSC ist nach seinem Pneumothorax am Dienstagmorgen erfolgreich operiert worden. Das teilte der Hauptstadtklub mit.

"Nach Rücksprache mit den Spezialisten ist die Operation wie geplant gut verlaufen. Eine genaue Ausfallzeit ist derzeit nicht prognostizierbar, da sie von der individuellen Heilungszeit abhängig ist", sagte Mannschaftsarzt Hi-Un Park.

Der 23 Jahre alte Selke war am Samstag im Training mit seinem Teamkollegen Salomon Kalou zusammengestoßen und hatte sich eine Verletzung am Brustkorb zugezogen, die sich als Pneumothorax herausstellte. Dabei sammelt sich Luft im Brustkorb an, was zu einem Zusammenfallen eines Lungenflügels und unzureichender Atemfunktion führt. Selke wurde anschließend im brandenburgischen Neuruppin, wo Hertha BSC sein Trainingslager abhält, behandelt und am Montagabend nach Berlin verlegt.

Das erste Pflichtspiel steht für die Berliner am 20. August an, in der ersten Runde des DFB-Pokals gastiert die Hertha beim Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig. In die Bundesliga-Saison startet der Klub am 25. August gegen Aufsteiger 1. FC Nürnberg. Den Saisonstart wird Selke nach Einschätzung von Experten definitiv verpassen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...