Werder-Stürmer Rashica denkt derzeit nicht an Transfer

Bremen (dpa) - Trotz der sportlich bislang enttäuschenden Saison in der Fußball-Bundesliga denkt Bremens Topstürmer Milot Rashica derzeit nicht an einen Vereinswechsel.

«Ich bin total relaxt, habe einen Vertrag bis 2022, viele Spielzeiten und unser Team ist super», sagte Rashica in einem Interview der «Sport Bild». «Die Fans müssen sich aktuell keine Sorgen machen», sagte der 23-Jährige aus dem Kosovo.

Gleichwohl schloss Rashica einen Transfer nicht kategorisch aus. Der Fußball sei schnelllebig, «daher ist es immer schwer, seine Zukunft weit im voraus zu planen». Im bisherigen Saisonverlauf hat Rashica vier Treffer für die Bremer erzielt, dennoch liegt Werder nur auf Platz 14.

Am Wochenende kämpft er mit dem Kosovo um die EM-Teilnahme. «Ich hoffe, dass wir es nun schaffen, etwas großes für unser Land zu erreichen», sagte Rashica. Der Kosovo ist erst seit wenigen Jahren offizielles Mitglied der UEFA und würde sich erstmals für eine Europameisterschaft qualifizieren.

Unterdessen verlängerten die Bremer den im kommenden Sommer auslaufenden Vertrag mit Rechtsverteidiger Theodor Gebre Selassie. Über die Laufzeit des neuen Kontraktes machte der Club wie immer keine Angaben. «Theo ist seit Jahren ein wichtiger Bestandteil des Kaders. Mit seiner Erfahrung ist er nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der Kabine ein wichtiger Faktor für den Zusammenhalt und den Erfolg der Mannschaft», sagte Geschäftsführer Frank Baumann. Der Tscheche Gebre Selassie war 2012 von Slovan Liberec nach Bremen gewechselt.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...