Aller guten Dinge sind vier

Gegner gestoppt und den Zuschauern allen Grund zum Jubeln geboten: Das ist den Freiberg Phantoms (schwarze Trikots) am Sonntag in der Landesliga Ost beim 36:6 (10:0)-Sieg über die Wittenberg Saints gelungen. Im vierten und letzten Anlauf im Sportpark Großschirma feierten die American Footballer des BSC ihren ersten Heimerfolg. Wie beim 16:6-Sieg zwei Wochen zuvor in Wittenberg ließ die Verteidigung kaum Punkte zu, während sich die Offensive um 20Zähler steigerte. Mit den beiden Erfolgen beendeten die Freiberger ihre Premierensaison im Pflichtspielbetrieb mit einer Bilanz von drei Siegen und fünf Niederlagen. Dies reicht aktuell zu Platz 4 in der Tabelle. Falls die Saalfeld Titans ihr letztes Saisonspiel am 23.September bei den Vogtland Rebels verlieren, klettern die Phantoms noch auf Rang 3. (ewer)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...