Anwurf zum Pflichtprogramm

Die Handballerinnen aus Weißenborn wollen im HVS-Pokal gegen Leipzig in die 2. Runde einziehen. Bei der HSG Freiberg II gibt es für den Wettbewerb kein konkretes Ziel.

Weißenborn/Freiberg.

Ein leichtes Los ist es sicherlich nicht, das die Frauen von Rotation Weißenborn gezogen haben. In der ersten Runde des sächsischen Handball-Pokals tritt der Vorjahresmeister der Verbandsliga Ost morgen Abend beim TuS Leipzig-Mockau,an, dem Zweiten der West-Staffel. Nach Meisterschaft und Aufstieg sieht Rotation-Trainer David Dehn die Rollen im ersten Pflichtspiel der Saison klar verteilt: "Wir sind Sachsenligist und gehen damit als Favorit ins Spiel."

In Gesprächen mit anderen Trainern hat sich Dehn über den kommenden Gegner informiert: "Wir haben noch nie gegen Leipzig-Mockau gespielt, es wird sicher eine spannende Partie." Allerdings kann Weißenborn nicht in voller Besetzung antreten. Lisa-Marie Krille, Franziska Israel und Torhüterin Luisa Groß fehlen der Mannschaft in Leipzig. An der Zielsetzung - gewinnen und in die zweite Runde einziehen - ändere dieser Umstand aber nichts, betont Dehn.

Ausfälle haben auch die Herren der HSG Freiberg II vor dem Pokal-Heimauftritt morgen um 17 Uhr gegen die HSG Rückmarsdorf zu beklagen. "Im Rückraum wird es eng, vielleicht holen wir noch einen Spieler aus dem Oberliga-Kader dazu", sagt Trainer Andreas Tietze. Das Spiel gegen den Dritten der Verbandsliga-West wollen die Freiberger gewinnen, wenngleich der Fokus auf der Spielzeit der HSG II in der Verbandsliga Ost liegt. "Wir sehen das Spiel als Teil der Vorbereitung unter Wettkampfbedingungen", so Tietze.

Von daher wird auch eine mögliche Wiederholung der vergangenen Pokalsaison, in der die HSG II bis ins Halbfinale vordrang, nicht als Ziel ausgegeben, wie Tietze erklärt: "Das hatte sich im Laufe der Saison ergeben. Auch diese Spielzeit lassen wir den Pokal einfach auf uns zukommen."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...