ATSV-Kegler erneut chancenlos

Freiberger fahren ohne Mannschaftspunkt nach Hause - 0:8-Niederlage im thüringischen Auma

Freiberg.

Wie schon in der vergangenen Woche in Zwickau konnten die Kegler des Akademischen Turn - und Sportvereins Freiberg (ATSV) ebenfalls im letzten Auswärtsspiel der Saison im thüringischen Auma nicht an die zum Teil sehr guten Leistungen während dieser Spielzeit anknüpfen. Sie verloren in der 2. Bundesliga Ost beim SV Blau-Weiß Auma mit 0:8 (3317:3499).

"Auf das desaströse 1:7 beim Bundesligaabsteiger in Zwickau folgte nunmehr eine weitere dicke Packung für uns", sagte Mannschaftskapitän Michael Hahn. Nicht einen einzigen Mannschaftspunkt konnten die ATSV-Kegler verbuchen. "Doch so hart wie sich diese 0:8-Niederlage anhört, war sie gar nicht. In teils engen Duellen hatten die Gastgeber in den entscheidenden Momenten schlicht und einfach das Quäntchen Glück auf ihrer Seite und machten die benötigten Kegel mehr", so Hahn.

Außerdem kam hinzu, dass der Kapitän bei der Aufstellung diesmal die Risikovariante gewählt hatte, und mit Felix Wagner und sich selbst die beiden schnittbesten Auswärtsspieler seiner Mannschaft gegen die stärksten Spieler aufseiten von Auma setzte. Die Idee erwies sich letztlich als keine gute.

Durch die zweite Niederlage in Folge rutschte das Team vor dem letzten Spieltag auf 3. Platz in der Tabelle ab, profitierte dabei allerdings auch von dem Unentschieden der Verfolger Mehltheuer und Zwickau, die sich punktgleich, aber mit weniger Mannschaftspunkten hinter dem ATSV einreihten. Im abschließenden Heimspiel gegen Leipzig hat man die Möglichkeit, den 2. Platz von Dommitzsch zurückzuerobern, allerdings sind die Freiberger dabei auf den Meister Markranstädt angewiesen. Dieser muss mindestens ein Unentschieden in Dommitzsch holen. (miha)

Statistik ATSV Freiberg: Hahn (578), Wagner (561), Göthling (508), Stein (539), Mehlhorn (557), Lange (574)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...