Auch Neuling räumt das ATSV-Team ab

Kegeln, 2. Bundesliga: 1:7-Pleite in Ohrdruf

Freiberg.

Die Bundesliga-Kegler des ATSV Freiberg haben derzeit wenig Grund zur Freude. Im siebenten Punktspiel der Saison setzte es beim 1:7 gegen den Ohrdrufer KSV nun bereits die fünfte Pleite und damit die dritte in Serie.

Die Thüringer, die zuletzt mit zwei Siegen in Folge eine ähnliche Negativserie beendeten, gingen mit breiter Brust ins Spiel. Die Freiberger Robert Mehlhorn und Ingolf Stein hatten gegen die Anfangsoffensive der Gastgeber nicht den Hauch einer Chance. Nach dem ersten Durchgang hatten sich die ATSV-Spieler damit bereits einen Rückstand von 137 Kegeln eingefangen. Wollte man noch irgendwie im Spiel bleiben, musste im zweiten Durchgang die Wende gelingen - und zumindest bis zum dritten Satz spielten Olaf Lange und Philipp Paulmann mit ihren Gegenspielern auf Augenhöhe. Im vierten Satz zogen die Thüringer aber davon und packten zusätzlich zu den beiden Mannschaftspunkten noch einmal 71 Kegel auf den Gesamtvorsprung drauf.

Die Hoffnungen etwas mitzunehmen waren damit fast bei Null. Immerhin gelang im Schlussdurchgang der Ehrenpunkt für den ATSV durch Andreas Göthling (Foto). Freibergs Kapitän Michael Hahn kam nach seiner Verletzung erstmals wieder zum Einsatz, zeigte drei passable Bahnen und wurde vorsichtshalber durch Tim Beger ersetzt. Beiden gelang es aber nicht sich durchzusetzen, womit die Freiberger letztlich 1:7 unterlagen. Die Gastgeber spielten zudem mit 3618 Kegeln Mannschaftsbahnrekord und holten sich diesen von Ligaprimus Zwickau zurück. Den Gästen blieb nur übrig, Ohrdruf zu dieser Leistung zu gratulieren und den Blick nach vorn zu richten. Nächste Woche empfängt der ATSV den Tabellenführer aus Zwickau - und dieser hat bereits angekündigt, endlich einmal in Freiberg gewinnen zu wollen. (miha)

 

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...