Barkas-Junioren kämpfen sich zum Klassenerhalt

Die Saison in der Nachwuchs-Landesklasse ist beendet. In Frankenberg und in Mittweida gab es dabei viel Licht, aber auch einigen Schatten.

Frankenberg/Mittweida.

Recht unterschiedlich fällt die sportliche Bilanz für die Landesklasse-Teams der Nachwuchsabteilungen des SV Barkas Frankenberg und von Germania Mittweida aus. Von himmelhoch jauchzend bis bitter enttäuscht erlebten die jungen Spieler dabei am letzten Spieltag fast alle Facetten des Fußballs.

Die Frankenberger C-Junioren haben ihr letztes Saisonspiel gewonnen. Gegen die SpVgg Dresden-Löbtau siegte die Mannschaft von Trainer Pierre Kretzschmar mit 3:1 (3:0). In der ersten Halbzeit zogen die Barkas-Junioren ein eindrucksvolles Spiel auf und führten zur Halbzeit durch Tore von Kendric Teicher (5., 30.) und Avdi Pnishi (16.) vollkommen verdient 3:0. Den Elbestädtern gelang per Handelfmeter zwar noch der Ehrentreffer, doch in Gefahr geriet der verdiente Heimsieg nie. Barkas beendet die Saison als Aufsteiger damit auf einem starken 4. Platz.

Die D-Junioren von Jens Tuschy sicherten sich mit einem 1:1 gegen Saxonia Halsbrücke Rang 8 und konnten nach dem Schlusspfiff den Klassenerhalt feiern. Kapitän Elias Grunewald hatte sein Team in Front geschossen doch Halsbrücke glich noch vor der Halbzeit aus. Zu mehr reichte es für die Gäste in diesem umkämpften Abstiegsduell nicht.

Die B-Junioren von Trainer Rico Hänig verloren dagegen ihr letztes Saisonspiel beim VfB Fortuna Chemnitz II mit 1:7. Den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:3 erzielte Jacob Friedemann. Als Elfte stehen die Frankenberger damit auf einem Abstiegsrang. Ob sie am Ende auch in den sauren Apfel beißen müssen, ist aufgrund einiger angekündigter Rückzüge anderer Mannschaften aber noch unklar.

Die A-Junioren des SV Germania Mittweida haben im letzten Spiel der Saison noch einmal überzeugt. Gegen Fortuna Langenau gewann der bereits feststehende Vizemeister mit 6:1 (4:0) und krönte eine starke Saison. Bereits in den ersten Minuten wartete Germania mit schnellen Ballstafetten auf und ging in der 2.Minute durch Carl-Louis Altmann in Führung. Bis zur Pause erhöhte Mittweida durch zwei Treffer von Vincent Tag (22., 30.) sowie Ulli Ludwig (34.) auf 4:0. "Spielerisch hat alles gepasst, die Jungs haben eine tolle Einstellung gezeigt", hatte Germanias Co-Trainer Thomas Goeschel wenig auszusetzen. Vincent Tag belohnte sich für eine starke Leistung mit dem dritten Treffer (57.), auch Julian Kuhnert trug sich in die Torschützenliste ein (60.).

Deutlich schmerzhafter war der Saisonabschluss für die Mittweidaer B-Junioren. Gegen den Meister aus Riesa konnte Trainer Dierk Wende nur neun Spieler aufbieten, dementsprechend deutlich verlor Germania auswärts mit 1:9 (1:5). "Riesa war von Beginn an überlegen, aber wir konnten sie zu Beginn etwas überrumpeln", so Wende. Die Mittweidaer schließen ihre Saison damit nur auf dem 8. Tabellenplatz ab.

Gesichert sind auch die C-Junioren, die mit 0:5 (0:2) bei Fortuna Langenau verloren. Sie beenden die Saison auf Tabellenplatz 7. (dasi/ulli)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...