Bei den Leichtathleten läuft es wieder

Die Leichtathleten der Region starten wieder durch: Der TVL Freiberg hatte am Dienstag zu seinem ersten Abendsportfest der Saison auf den Platz der Einheit eingeladen. "Wir hatten 120 Teilnehmer, die aus fünf Bundesländern kamen", freute sich TVL-Trainer Sylvio Christ über die Resonanz. 22 Vereine waren in Freiberg vertreten. Das Gros stellten die Aktiven aus Mittelsachsen (zehn Vereine). Dazu kamen Starter aus Weißig, Adelsberg, Gornsdorf, Bischofswerda, Heidenau und Hainsberg sowie vom TV 1860 Gunzenhausen (Bayern), SC Siemensstadt (Berlin), ASC Finsterwalde (Brandenburg) und vom NSV Wernigerode (Sachsen-Anhalt). Bei diesem Sprintabend wurden die Schnellsten über 30, 50, 75, 150 und 300 m ermittelt - im Bild die 75 m der U 14 mit Julia Schwaar vom SSV Heidenau, Julia Hagen vom SV Einheit Bräunsdorf und Pia Ulbricht von der LG Mittweida (v. l.). Dabei wurden vier Stadionrekorde aufgestellt. Gleich zwei schaffte Anna Wagner von der SG Weißig (Jg. 1999), die über 30 m (3,42 s) und 150 m (19,18 s) nicht zu schlagen war. Über 300 m sorgte Anna Weichelt von der TSG Oederan (2005) in 42,63 s für eine neue Bestmarke und im männlichen Bereich Leon Luca Nickel (SSV Heidenau/2004) über 30 m in 3,13 s. Die schnellsten Zeiten auf den anderen Einzelstrecken liefen Pauline Winkler vom TVL Freiberg über 75 m (10,26 s) sowie Sebastian Link und Sebastian Grummt vom Freiberger PSV über 150 m (17,59 s) beziehungsweise 300m (40,83s). (sb )

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.