BSC auswärts mit Köpfchen

Die Freiberger Landesklasse-Fußballer haben am 2.Spieltag einen klaren 5:2-Sieg beim Hainsberger SV gefeiert. Zwischenzeitlich wurde es aber eng.

Freiberg.

Die Fußballer des BSC Freiberg grüßen von der Spitze der Landesklasse Mitte: Im Duell mit Vorjahresvize Hainsberger SV setzten sich die Freiberger gestern in Hainsberg 5:2 (1:0) durch und rückten nach zwei Spielen mit 6Punkten auf Platz 1 der Tabelle.

"Ein verdienter Sieg", sagte Co-Trainer Swen Hennig. "Wir haben über weite Strecken wenig zugelassen." Tommy Gommlich, von Sebastian Krause mustergültig bedient, brachte die Freiberger bereits nach drei Minuten in Führung. Dabei blieb es bis zur Pause. Hainsberg hatte zwar mehr vom Spiel, "aber wir haben das gut verteidigt", lobte Hennig. Für das eigene Spiel habe man nach der Führung aber etwas zu wenig getan. Kurz nach Wiederbeginn war Patrick Löbel, der für den gesperrten Richter in die Anfangself gerückt war, nach einer Ecke von Marcel Krause per Kopf mit dem 2:0 zur Stelle - ein perfekter Start der Gäste in die 2. Halbzeit.

Aber der BSC ruhte sich erneut auf seinen Lorbeeren aus. Trotz Unterzahl nach einer gelb-roten Karte kam Hainsberg vor 120 Zuschauern nicht nur zum Anschlusstreffer, sondern glich kurz darauf aus. "Wir haben uns das Spiel in dieser Phase aus der Hand nehmen lassen", kritisierte Spielertrainer Rico Thomas - der sein Team im gleichen Atemzug aber lobte: "Die Mannschaft hat die richtige Reaktion gezeigt und den Hebel sofort umgelegt."

Mit einem Doppelschlag bogen die Freiberger wieder auf die Siegerstraße ein. Zunächst köpfte Kapitän Christopher Otto das 3:2, zwei Minuten später war erneut Löbel per Kopf nach einer Krause-Ecke erfolgreich. In der Schlussminute trug sich auch Torjäger Gommlich zum zweiten Mal in die Torschützenliste ein. Er schloss einen lehrbuchreifen Konter mit dem 5:2 ab und sorgte für einen deutlichen Erfolg des Vorjahresdritten beim Zweiten. Ganz so einfach, wie es das Ergebnis vielleicht aussage, sei die Aufgabe aber nicht gewesen, sagte Spielertrainer Thomas. "Der Gegner war eine Klasse besser als in Vorwoche." (sb)

Statistik BSC: Hauswald - Göll (62. Römmler), Löbel, Thomas, Singer - Otto, Mehner, M. Krause, S. Krause, Fischer - Gommlich - Tore: 0:1 Gommlich (3.), 0:2 Löbel (47.), 1:2 (57.), 2:2 (70.), 2:3 Otto (82.), 2:4 Löbel (84.), 2:5 Gommlich (90.) - SR: Evler (Dresden) - Zu: 120

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...