Dämpfer für Germania

Fußball, Sachsenliga: Mittweida verliert in Dresden 1:2

Mittweida.

Die Sachsenliga-Fußballer von Germania Mittweida haben das zweite Punktspiel verloren. Sie unterlagen bei Aufsteiger FV Dresden-Laubegast mit 1:2 (1:1).

"Wir waren mit Dresden-Laubegast auf Augenhöhe, aber dennoch haben sich die Gastgeber den Sieg etwas mehr verdient", sagte Germania-Trainer Uwe Schneider nach dem Abpfiff. "Sie waren aggressiver und galliger als wir und wir haben die mannschaftliche Geschlossenheit vermissen lassen", so der Coach. Zweifacher Torschütze bei den Dresdnern war Tony Schmidt, der zuletzt für die VSG Altglienicke in der Regionalliga aufgelaufen und im Sommer zu seinem Jugendverein zurückgekehrt ist. "Ihn haben wir überhaupt nicht in den Griff bekommen", so Schneider. Schmidt erzielte in der 9.Minute auch die Führung für die Elbestädter, die Blankenburg nach einem Konter in der 14. Minute umgehend ausglich.

In der 2. Halbzeit hatte der für den verletzten Markus Pietsch eingewechselte Tobias Heinrich die große Chance zur Führung, doch sein Versuch ging um Zentimeter am Tor vorbei. Dagegen stach Tony Schmidt noch einmal zu und nutzte ein Missverständnis in der Mittweidaer Defensive zum Siegtreffer für den Aufsteiger. (rosd)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.