Damen auf Kurs

Die Freiberger Hockeyspielerinnen haben das Spitzenspiel gegen Leuna klar mit 4:1 (4:0) für sich entschieden.

Freiberg.

Die Hockeyspielerinnen des Freiberger HTC bleiben auf Kurs Staffelsieg. Im Spitzenspiel der Mitteldeutschen Oberliga besiegten die FHTC-Damen am Sonntag Liga-Primus TSV Leuna mit 4:1 (4:0) und machten damit den Punktverlust der Vorwoche beim ATV Leipzig II (2:2) wieder wett. Nach dem sechsten Sieg im siebten Spiel rückten die Freibergerinnen bis auf drei Punkte an die Sachsen-Anhaltinerinnen heran und haben damit auch schon das Ticket für die Endrunde um die Mitteldeutsche Meisterschaft sicher.

"Das war wesentlich besser als vorige Woche", lobte Trainer Herbert Seifert sein Team, der vom klaren Ergebnis positiv überrascht war. "Das war nach den jüngsten Partien so nicht zu erwarten." Am Ende hätten es sogar noch ein paar Tore mehr sein können, so der FHTC-Coach. "Die Chancen dazu waren da."

Die Gastgeberinnen erwischten einen perfekten Start: Corinna Höhne (4., 7., 12.) und Luisa Simolka (5.) schossen ihr Team früh auf die Siegerstraße. Bis auf den Anschlusstreffer der Gäste fiel dann aber kein weiteres Tor. "Leuna war sehr griffig und hat uns in der Verteidigung gefordert", so Seifert. Torfrau Susanna Beck habe ihren Kasten aber dicht gemacht, lobte der 64-Jährige. Dass sich sein Team nach der geschafften Qualifikation für die Aufstiegsrunde Mitte März in Leipzig zurücklehnt, werde nicht passieren, so Seifert. "Wir wollen noch so viele Punkte wie möglich holen und die restlichen Spiele als Vorbereitung für die Endrunde nutzen." Als Erster der Vorrunde würde der FHTC dort zunächst auf den Vierten treffen. (seto)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.