Damen heiß aufs Schlusslicht

Weißenborn.

Bei den Handballerinnen des SV Rotation Weißenborn geht es im Moment von einem Ex-trem ins andere: Eben noch hatte der Aufsteiger den verlustpunktfreien Spitzenreiter zu Gast, nun wartet das abgeschlagene Tabellenschlusslicht aus Radeberg (0:10 Punkte). "Die Mädels nehmen diese Aufgabe genauso ernst wie die in der Vorwoche", sagt Weißenborns Sportkoordinator Ralf Hallas. Nachdem die Rotation-Damen beim 35:36 gegen Rödertal II eine Überraschung nur knapp verpassten, soll nun der vierte Saisonsieg her. Dafür trainierten die Spielerinnen des Aufsteigers (6:6Punkte) sogar am Feiertag. Die Rotation-Männer (4./8:2) wollen ihre Serie von vier Siegen in Folge beim Kreisrivalen SV Niederwiesa (9./3:7) fortsetzen. sb

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...