Diva empfängt Nachbarn

Fußball-Mittelsachsenliga: Letzter Hinrunden-Spieltag

Flöha.

Mirko Schwoy ist derzeit nicht gerade zu beneiden. Denn seine Mannschaft vom TSV Flöha präsentiert sich in der Fußball-Mittelsachsenliga wie eine launische Diva. Erst wurde Aufsteiger SV Geringswalde/Schweikershain mit 6:0 vom Platz gefegt, und auch gegen Fortuna Langenau, immerhin ein Meisterschaftsaspirant, gewann der TSV 1:0 - um dann gegen Aufsteiger Hainichen 1:4 zu verlieren. Am Sonntag hat Flöha Heimrecht und bekommt es mit dem Oederaner SC zu tun.

Beide Teams sind Tabellennachbarn und belegen mit je 22 Punkten die Plätze 4 und 5. "Jetzt geht es insbesondere darum, dass wir uns besser präsentieren als in der Vorwoche. Allerdings habe ich vor Oederan großen Respekt", blickt Schwoy voraus. Er muss im Duell der alten Rivalen auf Tom Göckeritz (verletzt) und Franz Schwarz (fünfte gelbe Karte) verzichten. Im Lager des OSC freut man sich auf das Derby. "Ich werde eine Truppe auf den Rasen schicken, die auf Sieg spielt", kündigt der Oederaner Trainer Nils Hähner selbstbewusst an. Gegenüber der Vorwoche müsse jedoch die Chancenverwertung viel besser werden. "Die Spiele gegen Flöha waren schon immer Prestigeduelle", so der OSC-Übungsleiter. "Dafür muss ich keinen meiner Männer motivieren."

Der TSV Großwaltersdorf/Eppendorf (3./24) besitzt gegen Hainichen (7./19) Heimrecht, Langenau (2./24) tritt im Stadtderby beim neuen Schlusslicht Motor Brand-Erbisdorf (14./6) an. (kbe)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...