Enduro - Lokalmatador nutzt Heimvorteil

Penig.

Der Peniger Jens Pester hat den sechsten Lauf um den Sächsischen Offroad-Cup (SOC) in Wernsdorf in der Professionalklasse gewonnen. Den dreistündigen Lauf der Sportfahrerklasse-A gewann Tobias Opitz aus Göritzhain, Max Tischer aus Obergräfenhain schrammte in der Sport-C als Vierter knapp am Podium vorbei. Gleiches gilt für Holger Weber vom MSC Wechselburg, der bei den Senioren den 4.Platz belegte. Bei den Hobby-Teams siegten Florian Pfefferkorn und Kevin Hänsch, bei den Profi-Teams sah das Peniger Duo Edward Hübner/Hannes Lehmann als Erste die Zielflagge, ihnen folgten Karl Weigelt und Luca Fischeder aus Geringswalde. (sfrl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...