Enduro - Lokalmatador nutzt Heimvorteil

Penig.

Der Peniger Jens Pester hat den sechsten Lauf um den Sächsischen Offroad-Cup (SOC) in Wernsdorf in der Professionalklasse gewonnen. Den dreistündigen Lauf der Sportfahrerklasse-A gewann Tobias Opitz aus Göritzhain, Max Tischer aus Obergräfenhain schrammte in der Sport-C als Vierter knapp am Podium vorbei. Gleiches gilt für Holger Weber vom MSC Wechselburg, der bei den Senioren den 4.Platz belegte. Bei den Hobby-Teams siegten Florian Pfefferkorn und Kevin Hänsch, bei den Profi-Teams sah das Peniger Duo Edward Hübner/Hannes Lehmann als Erste die Zielflagge, ihnen folgten Karl Weigelt und Luca Fischeder aus Geringswalde. (sfrl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...