Erfolgsserie fortgesetzt

Handball-Verbandsliga: Freiberg II schlägt Rietschen

Freiberg.

Die zweite Mannschaft der HSG Freiberg hat auch in der Fremde ihre Siegesserie in der Handball-Verbandsliga fortgesetzt. Sie bezwang den SSV Rietschen in dessen Halle dank einer überragenden Deckungsleistung am Ende souverän mit 22:16. Trotz einiger verletzungs- und krankheitsbedingter Ausfälle reisten die Bergstädter mit dem festen Willen in die Lausitz, beide Zähler mit nach Hause zu nehmen. Daran änderte sich auch nichts, als die Hausherren nach starker Startphase mit 6:3 (11.) in Führung gingen. Mit einer aufopferungsvoll arbeitenden 3-2-1-Deckung und einem bärenstarken Dominik Balin im Tor kauften die Gäste dem Kontrahenten den Schneid ab. Nur noch zwei Treffer ließen die Freiberger in den folgenden 19 Minuten zu und drehten den anfänglichen Rückstand in eine 10:8-Halbzeitführung.

Auch als die Heimmannschaft zu Beginn der zweiten Spielhälfte mit aller Macht die Wende wollte und Christoph Oehme nach der dritten Zeitstrafe disqualifiziert wurde (41.), zogen die restlichen HSG-Akteure ihre Linie durch und und bauten in den letzten zehn Minuten den Vorsprung kontinuierlich aus. Erneut bildete eine geschlossene Mannschaftsleistung die Basis des Erfolges und die Freiberger rücken in der Tabelle auf Rang 4 vor. (atz)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...