Förderpreis an ATSV und Karateka

Freiberg/Hainichen.

Die Volks- und Raiffeisenbanken im Freistaat und der Landessportbund Sachsen haben beim bundesweiten Wettbewerb "Sterne des Sports" heimische Sportvereine mit den "Sternen des Sports" in Silber ausgezeichnet. Ein mit jeweils 500 Euro dotierter Förderpreis ging dabei an die Basketballer des ATSV Freiberg und den 1. Karate-Club Hainichen. Die jungen Korbjäger wurden für ihre aktive Jugendarbeit und die Maßnahme "Miners Freiberg - Basketball: Jung, attraktiv, grenzenlos" ausgezeichnet. "Wir haben im Nachwuchsbereich einen kontinuierlichen Zulauf", so Tim Aubel, der Sportliche Leiter der Miners. Knapp 90 der 120 Mitglieder der Abteilung sind Kinder und Jugendliche. Die Hainichener Karatesportler wurden für das Projekt "Kids for Success" geehrt. Der "Große Stern in Silber" ging an die Fans des VFC Plauen mit ihrer Initiative "Badkurve hilft", die damit auch im Bundesfinale stehen. (sb)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.