Fortschritt geht dezimiert ins Derby

Handball, Bezirksliga: TSV trifft auf Niederwiesa

Mittweida.

Die Bezirksliga-Handballer des TSV Fortschritt Mittweida treffen am Sonntag auf den SV Grün-Weiß Niederwiesa. Zwei Wochen lang hatten die Mittweidaer dabei kein Spiel, richtig vorbereiten konnten sich die TSV-Akteure aber trotzdem nicht. "Die vergangenen Wochen waren wir mit Pflegen und Gesundwerden beschäftigt", sagt Fortschritt-Trainer Marco Bischoff.

Ganze drei Spieler aus der ersten Männermannschaft hätten am Training teilnehmen können, alle anderen mussten sich auskurieren. Im Spiel gegen die Grün-Weißen am 1.Advent wird der Coach deshalb auch auf Spieler aus der zweiten Mannschaft zurückgreifen. "Trotz unserer Personalsorgen wollen wir aber die zwei Punkte mitnehmen", gibt sich Bischoff kämpferisch. Dafür müsse seine Truppe mit Selbstvertrauen ihr Spiel durchziehen und einen guten Tag erwischen. "Das wird keinesfalls eine einfache Partie. Niederwiesa war oft ein unangenehmer Gegner für uns", sagt Bischoff. Der TSV Fortschritt Mittweida steht mit 8:10 Punkten aktuell auf Platz 8 der Bezirksliga, die seit vier Spielen sieglosen Niederwiesaer sind Zehnte (5:13 Punkte).

In der Bezirksklasse treffen die Handballer der HSG Rochlitz/Geringswalde zuhause auf den HC Annaberg-Buchholz. Bei den Frauen spielen die Rochlitzerinnen ebenfalls gegen Annaberg, die Fortschritt-Damen sind in Glauchau gefordert. (erba)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...