Gastgeber mischen vorn mit

Die Fußballer SG Striegistal haben fünf Jugendturniere veranstaltet. Dabei sprangen für die Gastgeber zwei Podestplätze heraus.

Berbersdorf/Hainichen.

Hinter dem Fußball-Jugendleiter der SG Striegistal, Felix Kretzschmar, und seinem Team liegt ein ereignisreiches Wochenende. Gleich fünf Jugendturniere trug der Verein am Wochenende im Hainichener Sportforum aus. Zweimal kamen dabei die Gastgeber unter die besten Drei: Die von Kretzschmar trainierten D-Junioren wurden in ihrem Turnier Dritter, die E-Junioren, die in einer Spielgemeinschaft mit Großschirma auf Punktejagd gehen, erkämpften den 2. Platz.

"Wir sind sowohl mit dem Ablauf als auch mit dem sportlichen Abschneiden unserer Teams zufrieden", sagt der Jugendleiter und Trainer, der in Leipzig Lehramt studiert. Bis auf kleinere Wehwehchen seien auch alle Spieler gesund geblieben, so Kretzschmar. "Und wir haben an diesen beiden Tagen teilweise sehr ansprechenden Fußball gesehen." Er hebt dabei die F-Junioren aus Großschirma hervor. "Für diese Altersklasse waren das schon sehr schöne Spielzüge und Einzelaktionen." Auch die E-Jugend des VfL Halle - dessen erste Männermannschaft in der Oberliga spielt - hätten überzeugende Auftritte hingelegt. Hier allerdings zum Leidwesen der Gastgeber, denn in der Finalrunde schlugen die Hallenser die Striegistaler mit 4:0 und verwiesen sie so auf den 2. Platz.

Auch Kretzschmars D-Jugend hatte in der Finalrunde, in der hier die Sieger der drei Vorrundengruppen aufeinandertrafen, Pech. Ein Sieg blieb den Junioren hier verwehrt. "Gegen Hartenstein-Zschocken war es ein Spiel auf ein Tor, und das war nicht unseres. Doch wir haben die Chancen nicht genutzt und am Ende waren die Hartensteiner bei einem Konter erfolgreich." Gesamtsieger wurde hier Barkas Frankenberg, dessen Junioren in der Landesklasse agieren.

Mit einem verlorenen Duell gegen Barkas war für die C-Junioren der Gastgeber der Traum vom Turniersieg beendet. Sie verloren das Halbfinale mit 1:3 und im Anschluss auch das Spiel um Platz 3 gegen den JFV Union Torgau mit 0:3. Der Hainichener FV, dessen C-Junioren-Spieler die SpG Striegistal/Riechberg in den Punktspielen unterstützen, wurde am Ende Fünfter.

Bei den A-Junioren verteidigte der Vorjahressieger Germania Mittweida seinen Turniersieg. Die Landesklasse-Jungs gaben lediglich beim torlosen Unentschieden gegen die SpG Dittersbach Punkte ab und siegten mit 13 Zählern aus fünf Partien.

Während beim Hallencup der SG Striegistal in Hainichen fünf Turniere ausgetragen wurden, kickten bei zwei Hallenturnieren in Frankenberg die E- und F-Junioren. "In diesen Altersklassen geht es uns aber weniger um Ergebnisse, sondern mehr um den Spaß", sagt der 2. Jugendleiter des SV Barkas, Danny Siegel. "Jedes Kind konnte einen eigenen kleinen Pokal mit nach Hause nehmen und so musste keiner der Steppkes am Ende traurig nach Hause fahren. Das war und ist uns wichtig." Mitgerechnet wurde trotzdem: Bei den E-Junioren gewann der BSC Freiberg das Finale gegen den KSV Baunatal aus Hessen mit 4:3 nach Neunmeterschießen, bei den F-Junioren der SV Loschwitz.

Am 25. Januar laufen die Frankenberger A- und B-Junioren beim eigenen Adlatus-Cup auf. Sie treffen dann auf illustre Gäste. Gegner sind unter anderem Tennis Borussia Berlin, der ZFC Meuselwitz und der Chemnitzer FC.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...