Hainichener Oldie fährt auf Silberrang

Enduro: Lothar Clauß bleibt auf Tuchfühlung

Hainichen/Rochlitz.

Lothar Clauß aus Hainichen ist beim 6. Meisterschaftslauf der Interessengemeinschaft Enduro (IGE) in Suhl-Marisfeld Zweiter in der Golden-Master-Klasse geworden. Nach dem zweistündigem Rennen fehlten dem mittelsächsischen Husqvarna-Piloten nur vier Minuten zum Sieg, den Horst Gock aus Schweinfurt errang. Mit vier Punkten Rückstand auf Gock ist der 70-jährige Clauß momentan Tabellenzweiter in der IGE-Gesamtwertung dieser Klasse.

Robert Dennstedt vom Rochlitzer Team KTM-Feist tummelte sich zur gleichen Zeit in Mecklenburg-Vorpommern, wo er in Vellahn am 3.Lauf der Hard-Enduro-Series Germany (HESG) teilnahm. Im Finalrennen der Juniorenklasse ergatterte Dennstedt dort für den 7. Platz sechs Wertungspunkte, womit er an 12. Stelle im Zwischenklassement dieser international besetzten Geländesport-Meisterschaft rangiert.

Beim 4. Lauf zum Sächsischen Offroad-Cup (SOC) in Sandersdorf-Brehna (Sachsen-Anhalt) glänzte Max Tischer aus Obergräfenhain mit Platz 3 in der SportfahrerklasseB. Julius Hübner aus Elsdorf gewann gemeinsam mit Hannes Lehmann das dreistündige SOC-Rennen der Hobby-Teams. Dessen Bruder Edward Hübner, der in Penig zu Hause ist, siegte bei den Profi-Teams gemeinsam mit Luca Fischeder aus Geringswalde. Am Sonntag macht der Sächsische Offroad-Cup in Langensteinbach Station. (sfrl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...