Handball - Hohe Hürde im Erzgebirge

Weißenborn.

Nach dem relativ lockeren 31:24-Sieg bei Schlusslicht Radeberg sind die Handballerinnen des SV Rotation Weißenborn erneut auswärts gefordert. Morgen, 19 Uhr, laufen sie beim HSV Marienberg auf. Der frühere Drittligist hat bislang zwar alle drei Heimspiele in dieser Saison verloren, zuletzt aber mit zwei klaren Auswärtserfolgen den Anschluss hergestellt. Als Achter liegt der HSV (6:8 Punkte) nur zwei Zähler hinter Rotation (5./8:6). (sb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...