HFV-Kickern stehen zwei intensive Tage bevor

Fußball: Aufsteiger bei Turnier im Erzgebirge und mit Testspiel zuhause

Hainichen.

Die Fußballer des Hainichener FV haben an ihrem letzten Wochenende vor dem Punktspielstart in der Mittelsachsenliga ein volles Programm. Trainer Mirko Zaeske (Foto) bestreitet mit seinen Kickern nicht nur einige Trainingseinheiten, sondern absolviert an beiden Tagen Testspiele.

Am Samstag reisen die Hainichener zum Greifenstein-Cup nach Ehrenfriedersdorf. Bei diesem Blitzturnier treten vier Mannschaften an, die HFV-Kicker treffen in ihrem Halbfinale zunächst auf den TSV Geyer (Kreisliga). Je nach Spielausgang geht es für die Hainichener danach ins Spiel um Platz 3 oder ins Finale. "Wir sind bei diesem Turnier die Favoriten und ich möchte den Cup gewinnen", kündigt Zaeske an. Die Trainingseinheiten sollen dabei nicht hinderlich sein. "Wir werden sie dosiert und immer mit Ball durchziehen." Am Sonntag wartet auf seine Mannschaft ein weiterer Test. Dann empfängt sie Kreisoberligist Blau-Weiß Chemnitz.

Der zweite Mittelsachsenliga-Aufsteiger, SV Geringswalde/Schweikershain, bestreitet bereits diesen Freitag seinen letzten Test. Auf dem Waldsportplatz ist Kreisoberligist Alemannia Geithain zu Gast. Die Geithainer testeten am Dienstagabend erst bei Motor Rochlitz. Die Partie endete 1:1. Die Motor-Männer gastieren am Sonntag bei Einheit Bräunsdorf (Mittelsachsenklasse).

Die zweite Mannschaft von Germania Mittweida empfängt am Samstag Einheit Claußnitz (Mittelsachsenklasse) am Schwanenteich. Im Nachbarort bestreitet Mittelsachsenklasse-Aufsteiger SC Altmittweida seinen letzten Test gegen den Chemnitzer Kreisoberligisten FSV Grüna-Mittelbach. Wacker Auerswalde hat sich die Löbtauer Kickers auf den Niederlichtenauer Sportplatz eingeladen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...