Hirschfelderin räumt am Rhein ab

Kegeln: Laura Scholz wird Siebte bei DM

Hirschfeld/Mittweida.

Keglerin Laura Scholz (Foto) hat es bei den Deutschen Jugendmeisterschaften bis in den Endlauf geschafft. Die Sportlerin vom Hirschberger SV wurde in Ludwigshafen-Oggersheim Siebte von 24Starterinnen in ihrer Altersklasse U 18.

"Für freuen uns riesig über diesen Erfolg", sagte ihr Vater Dietmar während der Rückfahrt vom Rhein am Montag. Mit 537Kegeln zog sie am Pfingstsonntag ins Finale ein und ließ am Montag 541 geräumte Kegel folgen. "Und bei einigen Würfen hatte sie noch etwas Pech", so ihr Vater. "Am Ende waren von den sechs Starterinnen vor ihr fünf Nationalspielerinnen dabei. Daran erkennt man schon, wie hoch das Niveau war." Die Hirschfelderin hatte sich als sächsische Landesmeisterin für die nationalen. "Immerhin habe ich durch den Finaleinzug den zweiten sächsischen DM-Startplatz für das kommende Jahr verteidigen können", sagte Laura Scholz. Anfangs sei sie etwas enttäuscht gewesen, dass es nicht zu mehr gereicht hat, "aber das ist schnell wieder verflogen".

Für ihre befreundete Mittweidaer Keglerin Sandra Grießhammer ist die erste Teilnahme bei einer deutschen Meisterschaft nicht ganz nach Wunsch gelaufen. Mit 475 Kegeln schaffte sie es nicht unter die besten zwölf Starterinnen, die das Finale spielten. Am Ende sprang Platz 21 heraus. "Inzwischen habe ich die DM schon abgehakt und werde im kommenden Jahr in der U-23-Altersklasse wieder angreifen", so die Auszubildende. (rosd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...