HVO will auch im Derby punkten

Oederan.

Die Handballer des HV Oederan müssen am 2. Spieltag der Bezirksliga erneut auf fremdem Parkett auflaufen. Dabei gibt es am Sonntag beim TSV Mittweida das erste mittelsächsische Duell. In den Reihen des HVO steht mit Eduard Sabot ein Spieler, der in der vorigen Saison für Mittweida auflief. Zum Auftakt hatte der Akteur für sein neues Team gleich siebenmal getroffen. "Nach dem Punktgewinn in Fraureuth wollen wir unseren Aufwärtstrend fortsetzen", sagt Oederans Trainer Marco Börner. Die HSG Freiberg III hat bereits am Samstag Heimrecht gegen die USG Chemnitz, der SV Grün-Weiß Niederwiesa läuft am Sonntag zu Hause gegen Fraureuth auf. (kbe)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.