Mit Torefeuerwerk an die Tabellenspitze

Freiberg.

Die Damen des Freiberger HTC beenden die Vorrunde der Mitteldeutschen Hockey-Oberliga in der Halle auf Platz 1. Mit einem 13:1-Kantersieg beim noch sieglosen Tabellenvorletzten Magdeburger SV Börde schossen sich die Freibergerinnen vor ihrem letzten Spiel am 1.März gegen den Leipziger SC mit 22Punkten und 49:11 Toren auf Platz 1 und sind von dort auch nicht mehr zu verdrängen. Der bisherige Spitzenreiter TSV Leuna (22) hat seine neun Partien bereits alle absolviert und das um 22 Treffer schlechtere Torverhältnis.

In Magdeburg brannte der FHTC ein wahres Torefeuerwerk ab und blieb auch im achten Spiel ungeschlagen. Die Tore erzielten Corinna Höhne (7), Greta Rehagel (3), Carlotta Matthes (2) und Dörthe Hänel. Im letzten Vorrundenspiel der Freiberger Damen geht es nur noch um den Gegner in der Finalrunde: Der Leipziger SC (6.) könnte dem ESV Dresden (4.) mit einem Punkt das Endrundenticket auf der Zielgeraden entreißen. (seto)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.