Mittelsachsen erfolgreich auf tschechischen Pisten

Mittweida.

Motorradrennfahrer Gerald Nestler aus Mittweida hat es sich am Wochenende nicht nehmen lassen, am berühmten Straßenrennen im tschechischen Horice, der Czech-TT, teilzunehmen. Dafür verzichtete er auf den Start bei der Zweitakt-Trophy im tschechischen Most. In der 350-Kubikzentimeter-Klasse erreichte Nestler mit einer Yamaha das Ziel auf dem 5. Platz. Zusätzlich trainierte der Mittweidaer auch mit einer Triumph in der 750-er Klasse. Wegen technischer Probleme nahm er in dieser Kategorie aber nicht am Rennen in Horice teil.

Andreas Lieske aus Frankenberg war hingegen bei der Czech Moto-Classic in Most in der Viertakt-Trophy vertreten. In der Klasse bis 750Kubikzentimeter sah der Frankenberger auf Sunelli in den beiden Rennen als Fünfter und Vierter die Zielflagge.

Ein Mittelsachse, der in der Vergangenheit noch auf kleinen Motorrädern unterwegs war, fuhr dagegen aufs Podest. Justian-Eliano König aus Burgstädt, der zuvor unter dem Familiennamen Bräuer im ADAC-Minibike-Cup aktiv war, ist nun auf größere Rennmaschine umgestiegen. Mit einer Yamaha-R3 gelangen ihm in Most zwei Silberränge in der Viertakt-Junior-Klasse. Jörg Rascher, ebenfalls aus Burgstädt, belegte in der 125-er Zweitakt-Trophy auf Aprilia die Plätze 5 und 7. (sfrl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...