Mittweidaer empfangen Spitzenreiter

Fußball, Mittelsachsenliga: Germania II gegen Lichtenberg - Topduell in Kreisliga

Rochlitz/Mittweida.

Die zweite Mannschaft von Germania Mittweida (6./21) hat in der Fußball-Mittelsachsenliga eine ganz harte Nuss zu knacken. Sie trifft am Sonntag bereits um 13 Uhr auf dem Kunstrasen am Schwanenteich auf Spitzenreiter SV Lichtenberg (1./41). Die Erzgebirger scheinen den Mittweidaern zu liegen: Von den vergangenen fünf Duellen verlor Germania keines. In der Hinrunde brachten die Mittweidaer den Lichtenbergern ihre einzige Saisonniederlage bei (2:1).

Nach der guten Leistung in der Vorwoche gegen den Hartmannsdorfer SV (0:0) sind die Fußballer des BSC Motor Rochlitz (8./19) am Sonntag auswärts gefordert. Für sie geht die Reise zur zweiten Mannschaft des BSC Freiberg (12./15), deren Trainer Jens Hesse vor dem Start in die Frühjahrsrunde ebenso zurücktrat wie der Rochlitzer Coach Steffen Bergmann. Die Verantwortlichen in Rochlitz sind weiter auf der Suche nach einem neuen Übungsleiter. Gegen Hartmannsdorf stellte Thomas Brumme das Team auf das Punktspiel ein. Mit einem Sieg in Freiberg können die Rochlitzer den Sprung ins gesicherte Mittelfeld schaffen.

Barkas Frankenberg (10./17) will nach dem ansprechenden Auftakt gegen Flöha (1:3) nun auch Punkte auf das Konto holen. Die Frankenberger reisen zum Hartmannsdorfer SV (9./17).

In der Kreisliga steht am Sonntag ein Spitzenspiel an. Der Zweite Zettlitz empfängt den Dritten Göritzhain (beide 26 Punkte). (rosd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...