Mittweidaer feiern Titel zum Saisonabschluss

Kanu: SKSV-Sportlerin wird in Leipzig Sachsenmeisterin, Junioren sammeln erste Wettkampferfahrung

Mittweida.

Am vergangenen Wochenende sind die Kanuten des SKSV Mittweida zum letzten Wettkampf des Jahres angetreten. Bei diesem gelungenem Saisonabschluss zeigten sich die Mittweidaer noch einmal von ihrer besten Seite. Ein Landesmeistertitel und viele vordere Platzierungen gingen am Ende auf das Konto des SKSV.

Mit 15 Aktiven reisten die Mittweidaer Kanurennsportler zur Landesmeisterschaft, die von der SG LVB ausgerichtet wurde, nach Leipzig. Die Jüngsten fuhren auf der 1000-Meter-Strecke, die Ältesten über eine Distanz von 2000, 4000 und 6000 Metern. "Trotz einer hohen Teilnehmerzahl haben sich einige unserer Kanuten gegen die starke Konkurrenz durchgesetzt", freute sich SKSV-Trainer Florian Fleischer. Der größte Erfolg war der Sieg im K1 von Livia Kaldenhoff. Die Elfjährige darf sich damit ein weiteres Mal Sachsenmeisterin nennen. Auch der 2. Platz in diesem Rennen ging nach Mittweida, denn Laura Striegler (11) fuhr zu Silber. Marlene Ahnert (11) kam auf einen respektablen 6. Platz.

Die 13-Jährige Gina Klietzsch zeigte ebenfalls eine starke Leistung und kam im K1 über die 2000 Meter auf Rang 4 über die Ziellinie. Zudem haben sich die jüngsten Sportler Lucas Forholtz (9) und Phillip Gehlert (8) bei ihrem ersten großen Wettkampf hervorragend präsentiert und konnten im K1 und K2 gute Ergebnisse erzielen. (erba)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.