Nachwuchspiloten rasen erneut aufs Podest

Danny Hinkelmann ist beim 2. AMC-Pocket- und Mini-Bike-Rennen in Mülsen zweimal Zweiter geworden. Richard Irmscher dominierte seine Klasse erneut.

Rochlitz/Lichtenau.

Obwohl Danny Hinkelmann bei den Siegerehrungen als Zweiter noch etwas traurig dreinschaute - der junge Motorsportler aus Königsfeld war einer der Gewinner der Pocket-Bike-Rennen am Wochenende in Mülsen. Bei den größeren Mini-Bikes triumphierte mit Richard Irmscher ebenfalls ein Mittelsachse. Der Lichtenauer raste zweimal auf Platz 1.

Zum Auftakt des ADAC-Pocket-Bike-Cups im baden-württembergischen Bopfingen hatte Hinkelmann beide Rennen gewonnen und reiste mit entsprechend hohen Erwartungen zum Heimrennen in die Arena E nach Mülsen. Hier war jedoch ein Gaststarter mit von der Partie, der dem Neunjährigen in beiden Läufen den Weg auf den obersten Podestplatz versperrte. Da dieser im Cup keine Punkte erhielt, führt Danny Hinkelmann die Tabelle weiter mit maximaler Punktzahl an. Das war für ihn jedoch ein schwacher Trost: "Ich wollte wieder zweimal gewinnen. Im ersten Rennen war ich auch ein bisschen schneller, bin aber nicht vorbeigekommen", sagt der junge Pilot. Im zweiten Lauf sei er dann als Dritter eingeklemmt gewesen, so der Blondschopf - der in der GRC-Zweitaktklasse aber einen großen Sprung nach vorn gemacht hat.

Danny Hinkelmann hat durchs Zuschauen bei der Moto-GP auf dem Sachsenring Appetit bekommen und wollte schnellstmöglich ebenfalls Rennfahrer werden. Nach einem Schnupperkurs beim AMC Sachsenring nahm die Sache Konturen an. "Mein Papa hat mich zum Sachsenring mitgenommen. Danach wollte ich es auch einmal probieren und bin seitdem Fan von Valentino Rossi", sagt der Königsfelder. Dementsprechend sieht sein Kinderzimmer aus - wobei das eine oder andere Bild des Italieners demnächst durch eigene ersetzt werden könnte. Zudem füllt sich sein Reich mehr und mehr mit eigenen Pokalen. In seinem ersten Jahr wurde Hinkelmann 2019 Gesamtsechster des ADAC-Pocket-Bike-Cups, wobei er in der zweiten Saisonhälfte schon zweimal als Dritter auf dem Podest stand. In diesem Jahr ist nun der Titel das erklärte Ziel. In den ersten beiden Saisonrennen hatte er die Konkurrenz, abgesehen von Gaststarter in Mülsen, im Griff. Dennoch werde er sich natürlich weiter akribisch auf die kommenden Aufgaben vorbereiten, so Danny Hinkelmann. Das Ziel, irgendwann in der Moto-GP zu fahren, bleibt. "Träumen darf man ja", sinniert der Neunjährige - nun schon wieder mit einem verschmitzten Lachen.

Richard Irmscher lieferte sich in der Klasse Nachwuchs des ADAC- Mini-Bike-Cups ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Ben Wiegner, seinem Clubkameraden beim AMC Sachsenring. Mal war der elfjährige Lichtenauer vorn, dann wieder der ein halbes Jahr jüngere Plauener. Im ersten wie im zweiten Lauf gab es ein Fotofinish - wobei der Sieger jedes Mal Richard Irmscher hieß.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.