Neue Spielgemeinschaft in den Startlöchern

Handball: Sportler des SG Striegistal und SV Grün-Weiß Niederstriegis gehen gemeinsam in die Saison

Pappendorf.

Die Verantwortlichen der SG Striegistal und des SV Grün-Weiß Niederstriegis haben die Formalitäten geklärt, nun muss sich die Mannschaft finden: Die Handballer aus beiden Vereinen werden in der kommenden Saison als HSG Striegis gemeinsam auf Torejagd gehen. Die Vorbereitung auf die Saison soll in Kürze beginnen.

Die Spielgemeinschaft ist zustande gekommen, da die Spielerdecke bei beiden Vereinen nach und nach knapp wurde. Die Handballer aus Niederstriegis lösten im Frühjahr bestehende Spielgemeinschaft (HSG Muldental) mit dem Roßweiner SV auf. Somit war der Weg für die HSG Striegis frei. "Ich bin gespannt, wie es anläuft", sagt der Handball-Abteilungsleiter der SG Striegistal, Mario Donner. Beim Vereinsfest in Niederstriegis waren Handballer beider Klubs im Juni gemeinsam aktiv, seitdem ruhte der Spielbetrieb. "Wir haben inzwischen die Hallenzeiten verteilt", so Donner. Die Heimspiele sollen abwechselnd in Hainichen und in Roßwein ausgetragen werden. "Zudem planen wir im August ein kleines Vorbereitungsturnier." Die Saison in der 2. Bezirksklasse startet im September. Die Staffel umfasst neun Teams. Am letzten August-Wochenende wartet auf die HSG Striegis im ersten Pflichtspiel unter neuem Namen ein echter Gradmesser. Im Pokal empfangen sie Bezirksligist Fortschritt Mittweida. (rosd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...