Neuer Motor-Coach ist alter Bekannter

Fußball: Thomas Müller übernimmt Verantwortung beim BSC Rochlitz

Rochlitz.

Fußball-Mittelsachsenligist BSC Motor Rochlitz hat einen neuen Trainer gefunden. Thomas Müller stellte sich der Mannschaft am Sonntag vor. Der 42-Jährige übernimmt die Aufgabe von Bertram Fischer, der zum Ende der abgelaufenen Saison zurücktrat. Bereits vor Fischers Amtszeit hatte Müller, damals als Spielertrainer, für ein halbes Jahr die Verantwortung in Rochlitz übernommen.

"Auch diesmal ist mein Engagement zunächst einmal für ein halbes Jahr angesetzt", sagt der Bäcker. "Eigentlich wollte ich im Jugendbereich eine Aufgabe übernehmen, doch nach den Gesprächen mit dem Verein haben wir nun diese Lösung gefunden." Müller war beim BSC Motor über 15 Jahre aktiv und übernahm 2017 sogar kurzzeitig die Leitung der Abteilung Fußball. Als Spieler läuft er in der Kleinfeldliga noch für die SG Döhlen auf. "Ein Großteil der Rochlitzer Mannschaft kennt mich ja, und ich werde versuchen, mit den jungen Spielern etwas frischen Wind in das Team zu bringen", kündigt er an.

Für Torsten Jandt, Mitglied in der Rochlitzer Fußball-Abteilung, ist mit der Besetzung des Trainerpostens die wichtigste Personalie geklärt. "Thomas kennt den Verein, die Spieler und die Liga", sagt Jandt. Nun gelte es noch, einen Co-Trainer sowie einen Coach für die zweite Mannschaft zu finden.

Auch bei den Spielern hat sich das Personalkarussell gedreht. Kapitän Tom Gutknecht beendete seine Karriere, Torwart Marcel Rudolph wechselte zurück zum TSV Penig. Zudem zog es Dominik Beer zurück zum HFC Colditz in die Landesklasse. Dafür kamen die beiden Torhüter Kevin Müller (aus Geringswalde) und Marcus Helbig (aus Milkau) an die Zwickauer Mulde.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...