Neuzugänge dürfen von Beginn ran

Fußball: Mittweida schlägt Döbeln mit 4:1

Mittweida.

Im zweiten Vorbereitungsspiel auf die bevorstehende Rückrunde in der Fußball-Landesliga hat der SV Germania Mittweida den Döbelner SC mit 4:1 (1:0) bezwungen. Insgesamt kamen auf Mittweidaer Seite 18 Akteure zum Einsatz. Die drei Neuzugänge Maik Ebersbach, Franz Weinert und Tommy Uhlig spielten in der Startelf.

Trotz des am Ende deutlichen Ergebnisses sah Trainer Schneider ein "ansehnliches Spiel auf Augenhöhe, in dem sich die Gäste spielstark und keinesfalls wie ein Abstiegskandidat" präsentierten. Die Döbelner stehen in der Landesklasse Nord auf dem vorletzten Platz. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit hatten die Gäste zunächst mehr vom Spiel, doch in der 15.Minute verlängerte Markus Pietsch einen Einwurf von Tommy Wilsdorf per Kopf zur Führung ins Tor.

Kurz nach Wiederanpfiff konnte sich Germanias neuer Schlussmann Mike Ebersbach erstmals auszeichnen, als er nach einem Ballverlust seiner Vorderleute den Ball reaktionsschnell über die Latte lenkte. Kurz darauf war er bei einem Distanzschuss erneut gefordert. Nach einem Pfostentreffer von Tobias Grau (50.) erhöhte Germania in der 72. Minute durch einen von Silvio Grötzsch verwandelten Foulstrafstoß auf 2:0. Binnen starker zehn Minuten schraubten die Gastgeber durch weitere Treffer von Felix Ebert (74.) sowie Christian Schmidt (81.) das Ergebnis in die Höhe. Für den Schlusspunkt sorgte Leo Bauer, der in der 86. Minute aus spitzem Winkel für den verdienten 1:4-Ehrentreffer des DSC sorgte. Am kommenden Sonntag bestreiten die Mittweidaer ihr nächstes Testspiel beim ESV Lok Zwickau (Landesklasse West). (smi)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...